Long Baits Blog-Life #alltimerig

Immer wieder erreichen uns Anfragen, welche Montagen und Rigs wir angeln. Welches Futter wir im Frühjahr einsetzen oder welche Boilies sich am Besten für konstante Fänge eignen.

Heute möchte ich auf ein ganz einfaches Rig eingehen. Ein Rig was ich durch einen besonderen Hakenköder für mich entdeckt habe und das unglaublich einfach zu binden ist – das Multirig!

But first let me take a Coconut Toffee!

Bis Mitte des letzten Jahres habe ich zu 90% mit Schneemännern gefischt, die meist aus einem fischigen Boilie und einem fluo Pop Up bestanden. Aber irgendetwas hat mich dazu bewegt etwas daran zu ändern. In meiner Baittasche gab es nie Platz für einen süßen Boilie, bis ich vor zwei Jahren unseren Coconut-Toffee für mich entdeckt habe. Es war ein Besuch bei Christian in der Produktion, der mich auf unsere passenden Wafter aufmerksam macht. Ich kam an einem Tag, als Christian gerade dabei war eine neue Charge Wafter abzurollen. Während er mir erklärte in wie vielen einzelnen Schritten er diese speziellen Hakenköder produzierte, begann es bereits in meinem Kopf zu rattern. Die Ideen flossen förmlich vor sich hin…

Bodenköder zum füttern, Teig für das Blei und Walter für den Haken – mehr benötigt es fast nicht!

Perfekte Präsentation ist alles!

In einem Video von Christopher Paschmanns habe ich das Multirig gesehen und fand es anfänglich ziemlich interessant. Allerdings ist es schnell in Vergessenheit geraten, da ich bis dato nie Single Pop Ups geangelt habe. 

Mit den neuen Waftern allerdings, hatte ich das Gefühl dieses Rig ausprobieren zu müssen. Also kaufte ich mir noch ein paar Choddy Haken und band das ganze einfach mal nach. Ich war verblüfft wie sanft der Haken durch den Wafter abgelegt wurde, während dieser minimal über dem Boden schwebte. Der Moment an dem ich das zum ersten Mal sah, war irgendwie wie Liebe auf den ersten Blick. Ich wusste, das diese Kombination einfach fangen musste.

Schwerelos = Fangarantie?

Nun… Fanggarantie wird man niemals haben. Aber man kann bereits vor einer Session die Weichen in eine Richtung stellen. Während ich mein Futter, gerade jetzt im Frühjahr, so attraktiv wie möglich gestalte und meine Plätze akribisch vorbereite, muss auch mein Hakenköder 100%-iges Vertrauen bieten. Ich habe das Gefühl, dass die schwerelosen Köder förmlich in das Maul der Karpfen fliegen. Während meiner ersten Session damit konnte ich im Halbstundentakt Fische fangen. Alles lief wie geschmiert. Bloß etwas Bait Paste ums Blei und den Wafter am Multirig und die Fische schienen in einer völligen Ekstase zu stecken. Und das erstaunliche daran? Jeder Fisch war perfekt gehabt.

Neben halbierten und geruhten Boilies setze ich im Frühjahr auch auf Dosenmais und Liquid.

Einfach gebunden und schnell einsatzbereit!

Alles was Ihr für dieses Rig benötigt sind, ein ummantelter Hooklink, einen Chod Haken für Chod Rigs, etwas Tungsten Putty und einen Micro Swivel (In Verbindung mit Bait Floss) oder eine Bait Screw.

Zuerst bindet Ihr eine etwa 4cm lange Schlaufe an das Ende eures Vorfachmaterials. Auf dieser wird später der Haken und euer Micro Swivel eingeschlauft. Vor der Schlaufe entfernt Ihr circa 1cm vom Coating, da sich der Haken trotzdem so flexibel wie möglich bewegen soll. Dann schlauft Ihr euren Haken und den Swivel ein, sodass die Schlaufe ein „D“ über den Haken Schenkel legt. Noch etwas Putty auf den Knoten der Schlaufe und am Ende des Rigs eine Schlaufe zum verbinden mit dem Quick Change Swivel und fertig ist das Rig. Der absolute Clou an dem Rig ist, dass Ihr jederzeit den Haken wechseln könnt, ohne das Ihr alles neu binden müsst. Einfach den alten Haken ausschlaufen und den neuen rein. 

Ein makelloser Schuppi, der sich den Wafter gegönnt hat!

Versuch macht klug!

Versucht es doch einfach einmal selbst und testet das ganze System aus. Bei Fragen dazu könnt ihr euch jederzeit an uns wenden!

Viel Spaß und Erfolg,
euer Flo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close